Über Uns Aktuelles Arbeitsbereiche Projekte Service

Damasonrenette I (Apfel)

Synonyme
Reinette Damason, Renette de Mascon, fälschlich auch Carpentin, Carpentiner (Schweiz)

Reifetyp
Mittel

Verwendungszweck
Wirtschaftsobst, Tafelobst, Most/Saft

Klimaanspruch
mittel

Erntemonat
Oktober

Herkunft

Um 1600 (lt.anderen Quellen 1628) in Frankreich entstanden.

Allgemeine Beurteilung

Innerhalb der Gruppe der Lederäpfel oder Grauen Renetten geschmacklich eine der vorzüglichsten und zugleich ältesten Sorten. Ihr edles Aroma entwickelt sie allerdings nur in sonnigen Lagen auf guten Böden. Eine regelmäßige Fruchtbarkeit und mittlere Pflegeansprüche macht sie für Hausgärten interessant.

Frucht

Mittelgroß. Meist kugelförmig abgeflacht (etwas breitgedrückt), teils fast halbkugelförmig, stielbauchig. Oberfläche etwas uneben, mit meist 2 bis 3 schwachen breiten Kanten. Grundfarbe grün, intensive braunrote Deckfarbe. Schale ledrig, trocken, dick, mit meist rauer Berostung. Stielgrube mitteltief, mittelweit bis weit, teils mit breiten Kanten. Stiel kurz, holzig. Kelchgrube mitteltief, mittelweit, meist mit schwachen Rippen, oft ringförmig berostet. Kelch klein, geschlossen; Blätter kurz bis breit, am Grund sich berührend. Kelchhöhle mitteltief, schmal bis mittelbreit, spitz-kegelförmig. Kernhauswände ohrenförmig, glatt. Kerne mittelgroß, länglich, oft taub. Fleisch grünweiß, fest, feinzellig, würziges Aroma.

Baum

Kräftiger Wuchs; Kronenform hochkugelig; blüht früh, schlechter Pollenspender, Blüte und Holz frostwiderstandsfähig, bringt gute Erträge; mittlere Anfälligkeit gegen Krankheiten und Schädlinge; beansprucht mittlere Lagen und gute Böden.

Besondere Merkmale

Kugelförmig gedrückt mit abgerundeter Kelchfläche. Meist sehr regelmäßig geformt. Schmale lange, teils taube und öfters anhaftende Kerne. Dichtes mittelfeinzelliges, aromatisches Fruchtfleisch.