Über Uns Aktuelles Arbeitsbereiche Projekte Service

Biesterfelder Renette (Apfel)

Reifetyp
Mittel

Verwendungszweck
Tafelobst

Klimaanspruch
mittel

Erntemonat
September

Herkunft

Anfang des 20. Jahrhunderts auf dem Schloss Biesterfeld (Bad Pyrmont) entstanden, seit 1905 im Anbau. Abstammung: Als eine Elternsorte wird ‘Goldrenette aus Blenheim’ vermutet.

Allgemeine Beurteilung

Wohlschmeckender Tafelapfel, der sich wegen seiner regelmäßigen Erträge und seiner geringen Krankheitsanfälligkeit gut für den Selbstversorgerobstbau eignet. Für Klein­gärten aufgrund des starken Wuchs weniger zu empfehlen. Von Nachteil ist die Anfälligkeit für Stippe und die geringe Lagerdauer.

Frucht

Mittelgroß bis groß. Teils kugelförmig abgeflacht, teils kegelförmig abgestumpft, leicht stielbauchig. Oberfläche meist eben, manchmal mit schwachen breiten Kanten. Grundfarbe gelb; Deckfarbe verwaschen orange rot bis rot, marmoriert, flächig und gestreift. Schale sehr fettig, ohne merklichen Geruch. Stielgrube mitteltief, mittelweit bis weit, mittelfein berostet. Kelchgrube mitteltief bis tief, eng bis mittelweit, mit feinen Falten, strahlig, teils ringförmig berostet. Kelch mittelgroß und halb geschlossen. Kelchhöhle tief, breit kegel-, selten trichterförmig. Kernhaus klein, stielnahe; Wände halbmondförmig, mit schmalen, schwach ausgeblühten Rissen. Fruchtfleisch weißlichgelb, harmonisch feinsäuerlich, edelaromatisch, erfrischend saftig, schnell mürbe werdend.

Baum

Wächst mittelstark, garniert sich ausreichend mit Fruchtholz. Kronenform breitpyramidal, ausladend, blüht mittelfrüh, befruchtet schlecht (triploide Sorte). Ertrag früh und hoch; stippeanfällig, sonst gesund, anspruchslos an den Boden.

Besondere Merkmale

Charakteristisch ist die fettige Schale und die marmorierte Deckfarbe in Verbindung mit Wohlgeschmack und geringer Lagerfähigkeit. Breite tiefe kegelförmige Kelchhöhle.